Das Move & Meet Fitness Blogger Camp von Galeria Kaufhof

Nachdem auf dem Blog von Galeria Kaufhof und meinen Bloggerkolleginnen Sarah von Just like me und Ulli von Turnschuhverliebt bereits die Beiträge vom Galeria Kaufhof Blogger Camp (#gkbloggercamp) veröffentlicht wurden, möchte ich Euch auf jeden Fall auch noch berichten, wie ich die bisher spannensten zwei Tage meines Bloggerdaseins erlebt habe.

Ich kannte bisher nur eine Bloggerkollegin persönlich und freute mich wahnsinnig endlich einmal Mädels, die ich sonst nur von Instagram und Facebook bzw. deren Blogs selbst kannte persönlich zu treffen. Insgesamt trudelten am 1. Tag 11 Bloggerinnen ein und es gab in der Hauptfiliale von Galeria Kaufhof in Köln in der Vinothek im Untergeschoss (da wo es auch die ganzen Leckereien und Feinkostartikel gibt 😉 ) einen kleinen Empfang. Wir stellten uns alle vor, es gab eine leckere Apfelquittenschorle zum Anstoßen und Häppchen zum Stärken. Die Stärkung war auch wichtig, denn der Nachmittag stand ganz unter dem Motto „Move & Meet“. Wir wären keine Fitness Blogger, wenn wir kein gemeinsames Workout absolvieren.

D

D

 

Nachdem wir von Under Armour erst einmal alles rund um das Thema Sport BHs lernen durften, wurden wir auch direkt mit einem Under Armour Outfit ausgestattet und starteten unsere erste kleine Trainingseinheit mit Kettle Bell und Blackroll. Für mich war das Workout das erste überhaupt nach meiner OP Pause, doch ich merkte, dass alles ganz rund lief. Die Nähte an meinem Bauch hatte ein paar Tage zuvor zum Glück meine Ärztin gezogen, so dass kaum noch etwas pickste. Die Muskeln spürte ich allerdings nicht zu knapp. Rund 4 Wochen Pause und Schonen im Alltag machen sich dann doch bemerkt.

D

 

D

Die Location auf dem Parkdeck der Galeria Kaufhof Filiale war natürlich eine ganz besondere. Blick auf das Kölner Wahrzeichen, den Dom sowie das strahlende Wetter machten das Ganze einfach perfekt. Nach der ersten Trainingseinheit wartete indoor bereits Anne von Anne Bodykiss auf uns. Die sympathische Youtuberin und Testimonial von PUMA durfte ich bereits im April auf der FIBO kennenlernen (Bericht findet ihr hier) und sie war wieder genauso entspannt und freundlich drauf wie damals. Man hat das Gefühl mit ihr kann man plaudern, wie mit jeder anderen Freundin. Ihr Verlobter Daniel ist genauso sympatisch.

D

 

Wir durften gemeinsam mit Anne dann die PUMA Verkaufsfläche stürmen und hier ging ein Mädchentraum in Erfüllung: Einfach mal ein Outfit nach Lust und Laune raussuchen – das Alles war ein wenig surreal. So fand jeder das für ihn passende Outfit und Anne half uns bei der Auswahl. Da sie die PUMA Produkte ja sehr gut kennt, war das die perfekte Shopping Beratung. In unseren neuen Outfits bekamen wir noch die passenden Schuhe von PUMA gestellt. Hierbei handelte es sich wieder um den stylischen PUMA Fierce, den ich bereits von der FIBO kannte. Auf der FIBO bekam ich ihn weiß/schwarz, was nicht ganz meine favorisierte Farbe war. Dieses Mal gab es ihn schwarz gold. Super edel. Damit kann man auch mal abends um die Häuser ziehen und es wirkt gar nicht wie der typische Sneaker Style.

D

D

D

Die Jungs von Under Armour hatten uns schon angedroht, dass uns noch ein „Super-Workout“ bevorstand und genau das haben wir dann gemeinsam mit Anne in unseren neuen schicken PUMA Outfits absolviert. Ich kenne die HIT Workouts von Anne bereits von ihrem YouTube Kanal, so dass ich erahnen konnte, was mir bevorstand. Ich kämpfte mich durch und bis auf das auf dem Bauch ablegen bei den Burpees konnte ich trotz OP-Narben alles super mitmachen. Anne hat auch immer direkt gezeigt, wie man die Bewegung einfacher aber auch härter durchführen kann. Beachtlich fand ich, dass Anne während der Übungen noch sprechen konnte. Aber sie zieht die HIT Workouts ja wirklich häufig durch und spricht dabei dann auch für ihre Videos.

D

D

 

Begleitet wurden wir übrigens den ganzen Tag von einem Kamerateam. Für mich eine ganz neue Erfahrung, da ich ja gar nicht zu der Riege YouTube und Videos bei Snapchat gehöre, doch irgendwann gewöhnte man sich daran und ich finde es jetzt um so cooler Euch die Videos auch zeigen zu können. Hier schonmal der Tag 1:

 

 

Abends wurden wir eingeladen in ein coole Rooftop Lounge/Bar im 14. Stock (Ich muss zugeben, dass ich den Namen vergessen habe, aber es war sehr entspannt im Beachbar Style) und wir bekamen in einem VIP Bereich ein leckeres Essen inklusive Salat, Garnelen, Hühnchen, CousCous Salat und Dips, was nach dem anstrengenden Tag doppelt gut schmeckte. Während des Essens erhielten wir unsere Polar A360 Uhren, die wir bis zum nächsten Tag testen durften bevor wir sie schweren Herzens wieder abgeben mussten. Zum Glück bleibt mir noch mein FitBit, zu dem ich vor einiger Zeit auch einen Testbericht verfasst habe: FitBit Charge HR im Test.

 

Untergebracht wurden wir im Adagio Aparthotel. Das Hotel ist stylisch eingerichtet und hat mir auf den ersten Blick gefallen. Neben der Standardausstattung scheinen die meisten Zimmer noch eine kleine Küchenzeile zu haben. Das ist natürlich besonders praktisch, wenn man mal einen längeren Städtetrip plant und nicht jeden Abend teuer essen gehen möchte.

Tag 2

Am Tag zwei wurden mir direkt morgens abgeholt mit Taxis zu einer unbekannten Location. Es stellte sich heraus, dass Reebok uns in dem sog. CAGE für MMA (steht für Mixed Martial Arts – also ein Mix aus verschiedenen Kampfsportarten) empfing. Das Konzept des Vormittages war einfach toll. Nach einem gemeinsamen Frühstück inklusive Smoothies und Müslis von MyMuesli, haben wir erfahren, wie viele Tage ein durchschnittlicher Mensch lebt und ich habe mit Erschrecken festgestellt, dass ich davon rund die Hälfte schon erlebt hab. Die neue Kampagne von Reebok (Honor Your Days) möchte alle Menschen motivieren, jeden einzelnen Tag zu ehren und möglichst viel rauszuholen. Wir bekamen fix unsere Outfits für das gemeinsame Kampftraining und dann wurde durchgestartet. Da mir das Thema Kampf mit meinen erst drei Wochen alten Narben etwas zu kritisch war, schaute ich mit der schwangeren Julia von Julie feels good einfach zu und wir tauschten Bloggerthemen aus. Dank Julia habe ich mich nun auch endlich durchgerungen mich an mein heimliches Großprojekt EBook zu setzen. Julia hat nämlich bereits ein tolles EBook zum Thema Clean Eating, das sie auf ihrem Blog anbietet. Ihr findet den Link zum EBook hier: 2 Wochen Clean Eating Guide von Julie feels good.

D

D

Nach dem Workout, bei dem die teilnehmenden Mädels echt eine super Figur machten, durften wir auf der Tafel-Wand noch unsere Ziele für unsere verbleibenden Tage notieren! Neben sportlichen Zielen, wünschten sich die meisten vor allem Gesundheit. Nach dem ersten Krankenhausaufenthalt meines Lebens, kann ich das sehr gut nachvollziehen.

D

D

Der weitere Programmpunkt war ein gemeinsamer Lunch in der Hauptverwaltung von Galeria Kaufhof, bevor es gleich danach zu den Designern und der Brandmanagerin von der Eigenmarke manguun sport ging. Es fand ein reger Austausch statt, wir wurden interessiert gefragt, was uns am wichtigsten sei an einer Sporthose bzw. Kleidung generell. Ich glaube solche Meets zwischen Brandmanagern, Designern und den Konsumenten sollten viel häufiger stattfinden. Ich glaube, das war für alle ein Mehrgewinn. Das tolle an diesem Meet war aber natürlich, dass wir 11 Mädels alle gemeinsam eine Hose designed haben; und diese wird – glaube ja selbst kaum, dass ich das schreibe – zur neuen Frühjahrkollektion bei Galeria Kaufhof deutschlandweit zu kaufen sein. Also ja: Ihr, alle unsere Leser könnt die tolle Hose mittlerweile kaufen. So etwas ist glaube ich der zweite wahrgewordene Mädchentraum nach dem Shopping am ersten Tag!

Sarah hat schon einen tollen Post zu dem Outfit geschrieben, den ihr hier lesen könnt! Noch gibt es die stylishen Teile zu kaufen!

D

D

Last but not least empfing und dann noch Polar. Wir hatten ja bereits seit dem Vorabend die Polar A360 testen dürfen. Wir absolvierten noch einen kleinen Hindernis Lauf im Innenhof von Galeria Kaufhof, um unseren Puls nochmal hochzutreiben und testeten die dazugehörige App bevor es dann hieß: Uhren wieder abgeben.

Auch vom zweiten Tag gibt es ein tolles Video, bei dem ihr mich dann auch mal reden hört :D. Vielleicht wird es ja doch nochmal was mit der YouTube Karriere. 😉

 

D

D

Das war dann der Abschluss von den wundervollsten zwei Tagen in meinem bisherigen Bloggerdasein. Solche Events sind immer etwas ganz, ganz besonderes. Insbesondere habe ich mich über das Kennenlernen vier meiner Bloggerkolleginnen gefreut, mit denen das ganze Event noch einmal mehr Spaß gemacht hat:

Julia von Julie feels good

Julia von Sweat and Lavender (Früher Der JogBlog),

Sarah von Just like me

Ulli von turnschuhverliebt

 

Außerdem geht ein großes Lob an Franzi von Galeria Kaufhof sowie die weiteren beteiligten Personen sowie Marken für diese aufregenden zwei Tage! Es war alles toll organisiert und man hat sich einfach nur wohl gefühlt!

 

Email this to someonePrint this pageTweet about this on TwitterShare on FacebookPin on PinterestShare on Google+

4 comments on “Das Move & Meet Fitness Blogger Camp von Galeria Kaufhof

  1. Hi Steph,

    ich wusste gar nicht, dass Kaufhof sich in dem Bereich so engagiert und hier Herstellerinteressen bündelt. Ist aber eigentlich ein ganz spannendes Konzept.
    Sieht jedenfalls so aus als hättet ihr eine Menge Spaß gehabt. 🙂

    Viele Grüße
    Jahn

    1. Das hatten wir definitiv! War das erste Event für Fitness Blogger – es gab aber wohl bereits ein Event für Kinderspielzeug und Family-/Mom-Blogger in der Vergangenheit 🙂
      LG
      Steph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.