Fit Food Friday: Auberginenröllchen mit Thunafilling

Bei der Durchsicht meiner unzähligen Kochzeitschriften bin ich in der Zeitschrift eat healthy auf ein Rezept für Auberginen-Thunfisch-Röllchen gestoßen. Da ich aber Rezepte meist anders zubereite, habe ich es entsprechend abgewandelt und präsentiere Euch heute das Rezept für meine Auberginenröllchen mit Thunafilling!

D

Auberginenröllchen

D

Zutaten für ca. 8 Röllchen:

1 Aubergine

1 Dose Thunfisch (im eig. Saft – ca. 150 Gramm)

100 Gramm Frischkäse light (z.B. Exquisa 0,2% Fett – hat einen super Eiweißwert)

frischer Rucola

Olivenöl (ich habe dieses Olivenölspray neulich bei Aldi Süd entdeckt. Gibt es sicher auch woanders zu kaufen – getestet und für gut befunden – man kann das Öl super dosieren)

Salz, Pfeffer

Balsamicocreme

 

D

 

Olivenöl

D

 

Zubereitung:

Zunächst schneidet ihr die Aubergine längs in dünne Streifen und legt sie nebeneinander aus. Nun kräftig salzen und ca. 45 Minuten ziehen lassen. Der Vorgang zieht Wasser und Bitterstoffe aus der Aubergine. Während der Wartezeit kann der Backofen schonmal vorheizen.

D

Auberginen

D

Während die Aubergine Wasser zieht, könnt ihr schonmal die Füllung vorbereiten. Lasst den Thufisch abtropfen und gebt ihn in eine Schüssel. Dazu kommen die 100 Gramm Frischkäse und Pfeffer. Wer gerne scharf isst, kann auch noch mit Chili würzen. Vermengt alles bis es eine gleichmäßig Creme gibt. Am besten verwendet ihr hierfür eine Gabel, da man damit am besten dem Thunfisch zerteilen kann.

Dann könnt ihr schonmal die Rucolablätter waschen und putzen. Ich habe pro Röllchen ca. 2-3 Rucolablätter mit eingerollt. Mehr benötigt ihr nicht und könnt den restlichen Rucola zum Beispiel als Salatbeilage verwenden.

Wenn die Aubergine fertig ist, spült ihr sie unter Wasser ab und tupft sie trocken. Nun kommen die Streifen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und werden mit Olivenöl eingesprüht (oder eben bepinselt). Bitte sparsam mit dem Öl umgehen, da der Fettanteil sonst schnell in ungeahnte Höhen steigt 😉 .

Nun gebt ihr die Auberginen ganz oben in den Backofen und macht am besten noch die Grillfunktion an, wenn vorhanden. Ich habe die Auberginen gute 20 Minuten dringehabt und zwischendurch einmal gewendet.

Auberginen

D

Nach dem Grillvorgang sollten die Auberginen so aussehen und weich sein, damit ihr sie rollen könnt. Nun holt ihr alles aus dem Ofen raus.

Die Auberginenstreifen werden nun mit der Thunfischcreme bestrichen, dann kommen an eines der Enden die Rucola Blätter und ihr rollt alles vorsichtig auf und steckt einen Zahnstocher durch.

D

Auberginenröllchen

D

Ihr könnt die Röllchen dann dekorativ nebeneinandersetzen. Vor dem Servieren gebt ihr am besten noch ein paar Spritzer Balsamicocreme und grobes Salz drauf und fertig ist die super Beilage zu Fleisch, Salat und Co.

Es schmeckt echt super lecker und hat für die gesamte Portion (7-8 Röllchen) folgende Nährwerte:

Wir haben uns die Röllchen geteilt und jeder noch Fleisch dazugegessen und schon hat man mit unter 500 Kalorien eine super Mahlzeit kreiert! Macht sich optisch übrigens auch super bei Grillfeiern und bei dem leckeren Geschmack wird kaum einer Eurer Gäste vermuten, dass es sich hierbei um Fit Food handelt!

Viel Spaß beim Nachmachen und Probieren!

D

 

Email this to someonePrint this pageTweet about this on TwitterShare on FacebookPin on PinterestShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.