Fit Food Friday: Himbeer Schichtdessert

Heute möchte ich Euch ein Dessert vorstellen. Es ist ein High Carb Low Fat Rezept, das Euch pro Portion rund 23 Gramm Einweiß liefert. Man kann es super zubereiten – zB auch am Vortag und dann über Nacht ziehen lassen. Ich habe das ganze Himbeer Schichtdessert getauft.

Diese Zutaten benötigt ihr für 4 Portionen des Desserts:

500 Gramm Magerquark,

500 Gramm Joghurt mit 1,5% Fett,

250 Gramm Himbeeren (geht auch mit Erdbeeren)

100 Gramm Baiser (ca. 4 kleine gespritzte Baiserhauben a 25 Gramm)

Zum Anrichten 4 breite Gläser

Zubereitung:

Ihr vermengt den Magerquark mit dem Joghurt und verrührt alles gründlich bis es eine cremige Konsistenz hat. Die Süße sollte in dem Fall aus den Früchten sowie dem Baiser kommen (in Baiser ist bereits Puderzucker enthalten). Wem das nicht reicht, der kann in die Quark/Joghurt Masse noch Süßstoff, Stevia oder ein anderes Süßungsmittel der Wahl geben. Solltet ihr zum Süßen zB Honig, Agavendicksaft oder Zucker verwenden, bedenkt, dass die Nährwerte entsprechend ansteigen.

Nun zerbröselt ihr die Baiserhauben. Am einfachsten geht das, wenn ihr die Hauben in einen Gefrierbeutel gebt und einfach mit einem Kochlöffel einige Male draufhaut. Es sollte nicht pulverisieren, sondern kleine Stückchen geben, die dann später beim Essen ein wenig krachen und noch deutlich herauszuschmecken sind.

Nun gebt ihr die Baiserstückchen unter die Quark/Joghurt Masse und verrührt alles. Ihr müsst die Himbeeren noch waschen und dann beginnt das Schichten.

Ihr gebt ganz unten in die Gläser erstmal ein paar der Himbeeren. Als nächstes verteilt ihr jeweils 1-2 EL Eurer Quark/Joghurt Masse darauf. Dann wieder Himbeeren und erneut Quark/Joghurt. Immer im Wechsel bis die Gläser gefüllt sind. Wir hatten große Trinkgläser dafür. Zum Abschluss könnt ihr noch ein paar Himbeeren dekorativ obendrauf anrichten.

Das Ganze wird dann bis zum Servieren kalt gestellt. Vorm Servieren könnt ihr bei Bedarf zB noch ein paar Schokostreusel, gehackte Pistazien oder Mandelsplitter drüber geben (Achtung die Nährwerte verändern sich). Es schmeckt aber auch ohne diese Zusätze extrem gut. Wer es nur optisch etwas aufwerten mag, aber keine Extrakalorien möchte, dem ist mit einem Minzblättchen geholfen. Somit könnt ihr ein super fettarmes High Carb Dessert mit über 20 Gramm Eiweiß pro Portion auch Eurer Familie schmackhaft machen. Ihr spart Fett ein und alle anderen merken gar nicht, dass es ein Fit Food ist. Es ist natürlich nicht geeignet für die Low Carb Ernährung, da rund 40 Gramm Kohlenhydrate in jeder Portion stecken. Wer viel Ausdauersport macht oder an Refeed Tagen viele Kohlenhydrate benötigt bei wenig Fett, für den ist das Dessert perfekt.

Am besten mit langen Löffeln essen und dann die verschiedenen Schichten beim Essen miteinander vermischen, in dem ihr von unten den Löffel nach oben durchzieht.

Alternative:

Wer keine Lust hat auf Früchte am Stück, der kann seine Früchte nach Wahl auch vorab pürieren und dann das Püree mit der anderen Masse schichten. Das Ganze sieht dann so aus, wie das Dessert, das es diese Woche in meiner Kantine gab.

D

Himbeer Schichtdessert

D

Nährwerte pro Portion:

280 Kcal, 2,3 Gramm Fett, 40 Gramm Kohlenhydrate, 23,4 Gramm Eiweiß

 

Viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit!

Email this to someonePrint this pageTweet about this on TwitterShare on FacebookPin on PinterestShare on Google+

3 comments on “Fit Food Friday: Himbeer Schichtdessert

  1. Hi Steph!

    Klingt gut und wird morgen gleich mal ausprobiert – ich denke aber, dass ich Erdbeeren versuchen werde. Als Süße dann ein paar Flavdrops, die ich schon ewig mal testen wollte. 🙂

    Schöner Blog übrigens – ich wühle mich dann mal weiter durch das Archiv 😉

    Schönen Gruß,
    Freddy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.