lovetobefit.de-tested: Balance Pizza für den schnellen Hunger

Ich habe neulich Abend mal wieder gar keine Zeit für ein frisch zubereitetes Essen gehabt und habe nur nach einer schnellen Alternative gesucht für abends. Trotzdem wollte ich nicht Unmengen an Kalorien in mich reinschaufeln. Durch Zufall entdeckte ich die Balance Pizza von Wagner im Tiefkühlregal und habe mir gedacht, dass sie optimal als neues Testobjekt für lovetobefit.de geeignet ist. Wie die Nährwerte sind im Vergleich zu normalen Fertigpizzen, wie sie schmeckt und ob ich sie wieder kaufe, könnt ihr hier nachlesen.

D

Fitness Pizza

D

Der erste Unterschied zu „normaler“ Pizza ist zum einen, dass sie einen Boden aus 100% Dinkelmehl hat. Außerdem hat sie bei einer Lebensmittelunverträglichkeit auf Laktose den Vorteil, dass sie laktosefrei sein soll. Von der Größe ist sie vergleichbar mit den anderen Pizzen. Eine Pizza umfasst 340 Gramm. Es ist also nicht dieses „Wir haben die Pizza-Größe halbiert, deswegen hat sie auch nur halb so viele Kalorien“ ;).

D

Fitness Pizza D

Bei dem Blick auf die Nährwerte, sieht man direkt, dass die Pizza ingesamt mit weniger als 600 Kalorien auskommt. Für mich mit einem Tagesbadarf ohne Sport von 1800 Kalorien am Tag ist das dann bei 1/3 meines Gesamtbedarfes ein guter Richtwert für eine Hauptmahlzeit. Ich habe im Supermarkt direkt mal den Vergleich mit einer normalen Pizza gemacht (Sorte: Schinken, da ich diese sonst gerne esse). Hier eine kleine Gegenüberstellung beider Sorten:

Pizza Balance:   573 kcal, 11,2 gr Fett, 81,6 gr Kohlenhydrate, 32,2 gr Eiweiß

Pizza Schinken: 787 kcal, 33,6 gr Fett, 81,2 gr Kohlenhydrate, 36,8 gr Eiweiß

Durch den Anteil Dinkel, befinden sich ein wenig mehr Ballaststoffe in der „gesunden“ Variante. Allerdings nur rund 2 Gramm mehr, was ich nun nicht wirklich viel finde. Wie man sieht wird also vor allem am Fett gespart. In der Balance Pizza ist nur rund 1/3 des Fetts enthalten. Die Kohlenhydratwerte sind nahezu identisch. Beim Eiweißt gibt es leichte Einbußen von rund 4,5 Gramm. Mit 32,2 Gramm Eiweiß ist die Balance Pizza auf jeden Fall trotzdem noch sehr eiweißgeladen und als Post Workout Mahlzeit durchaus eine Option. Wenn man als Dessert noch ein wenig Magerquark oder eine andere Eiweißquelle vertilgt, dann hat man eine sehr gute Kombination, damit die Muckies wachsen können und ihr Eure Kraftwerte steigern könnt. Nachfolgend findet ihr noch eine Übersicht über die Zutaten der Balance Pizza:

D

 Fitness Pizza

D

Nun noch zur Optik und dem Geschmack. Im gefrorenen Zustand sah sie so unspektakulär aus, wie eine Tiefkühlpizza eben aussieht. Im gebackenen Zustand (15 Minuten im Ofen und schwupps ist sie fertig) schon besser.

D

 Fitness PizzaD

Geschmacklich fand ich sie wirklich top für eine Fertigpizza aus dem Tiefkühlregal. Die Tomaten darauf geben dem Ganzen wirklich einen frischen Geschmack. Die Klekse aus Pesto und Joghurt habe ich so bisher noch auf keiner Pizza gegessen. Der Putenschinken ist sehr lecker und nicht zu trocken. Insgesamt merkt man natürlich, dass der Fettgehalt um einiges geringer ist als bei der Normalo-Alternative. Man merkt einfach, dass sie leichter ist. Es schmeckt aber auf keinen Fall nach Diätessen und bevor man sich abends aus Zeitnot etwas Hochkalorisches reinschiebt, ist diese Pizza als Back-up im Tiefkühlschrank eine Alternative, wenn es mal ganz schnell gehen muss.

Wer noch mehr Protein auf seiner Pizza benötigt, kann die Balance Pizza zB noch mit Zwiebeln und Thunfisch aufpimpen oder 1 Spiegelei obendrauf geben. Meinen Test hat sie mit Gut bestanden und wird – wenn es mal wieder schnell gehen muss – als gelegentliches Dinner auf dem Programm stehen. Für Low Carb Fans ist sie natürlich gar nicht geeignet. Für Low Fat Anhänger dafür umso mehr.

Viel Spaß beim Ausprobieren – sollte Euch mein Test überzeugt haben. Wem die Pizza zu klein ist (vermutlich vor allem den männlichen Lesern), der kann ja dazu auch noch einen grünen Salat essen, um mehr Volumen zu erhalten.

Wenn ihr weitere Ideen habt, was ich für Euch einmal testen kann, meldet Euch gerne bei mir unter steph@lovetobefit.de oder direkt hier im Kommentar. Ich habe bereits einen Test für Proteinpancakes von MYPROTEIN in der Planung.

D

Email this to someonePrint this pageTweet about this on TwitterShare on FacebookPin on PinterestShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.