lovetobefit.de-tested – Food: Super Juices von Organic Revolution

Ich hatte die Möglichkeit die kaltgepressten „Super Juices“ von Organic Revolution zu testen und präsentiere Euch heute meine ehrliche Meinung zu den Säften. Ich kann Euch schon zu Beginn sagen, dass sie komplett unterschiedlich sind. Auch die Meinungen meiner Mittester gingen sehr stark auseinander bei den jeweiligen Säften.

D

Organic Revolution

 D

Zunächst ein paar Hintergrundinfos zu den Säften und was sie zu etwas Besonderem macht:

Obst- und Gemüsesäfte gibt es an jeder Ecke. Doch bei den Super Juices von Organic Revolution handelt es sich um frische und kaltgepresste Säfte, die dadurch eine maximale Vitamin- und Nährstoffversorgung sicherstellen sollen. Auf Konservierungsstoffe und Zusätze, wie Zucker, verzichtet das Hamburger Unternehmen gänzlich.

Besonders gut gefallen haben mir übrigens die Labels der Säfte. Sie sind total süß gestaltet mit kleinen Symbolen und lauter Informationen zu den Säften.

Bisher gibt es die Super Juices in Supermärkten vor allem im Norddeutschen Raum zu kaufen (hier bei mir im Süden habe ich sie noch nicht entdeckt). Bisher gibt es sieben verschiedene Sorten: Good Vibes, Green Love, Spicy O, Pure Shine, Berry Babe, Beet Royal und Master Cleanse. Weitere Sorten sind noch in Planung. Ich durfte alle Sorten für Euch testen und möchte Euch nun berichten, was ich von den Säften halte und wie sie mir geschmeckt haben:

 Organic Revolution

 

Master Cleanse: Sauer macht lustig! Der Saft ist wirklich sehr sauer – man merkt den Zitronensaft. An die Säure musste ich mich ein bisschen gewöhnen, aber er hat wirklich super geschmeckt. Der Cayennepfeffer ergibt einen leicht scharfen Nachgeschmack. Was ich toll fand: Ich habe den Saft mit 300-500 ml Mineralwasser gemischt. Dies war wie eine fruchtige und natürliche Zitronenlimo. Das Bizzeln durch die Kohlensäure ist in der Kombi mit dem Cayennepfeffer und der Zitrone der Frischekick pur. Ich bin übrigens extrem schärfeempfindlich und mag Pfeffer eigentlich nicht so, doch es fiel mir in diesem Fall nicht negativ auf. Der Master-Cleanse ist übrigens mein Favorit ;).

D

Organic Revolution

 D

Good Vibes: Als zweites hatte ich diesen Saft probiert. Er enthält Grünkohl, Zitrone und Apfel. Ich habe gemerkt, dass Grünkohl und ich wohl leider keine Freunde werden. Interessanterweise fand ein Teil meiner Mittester gerade diesen Saft am leckersten. Eine Überwindung ist es auf jeden Fall ihn zu probieren. Das fällt einem bei den anderen Sorten irgendwie leichter. Ihr solltet es aber einfach mal machen. Vielleicht fällt Euer Testurteil genauso positiv wie bei einigen Mittestern aus und ansonsten kann man sagen, dass man um eine Erfahrung reicher ist.

D

Organic JuicesD

Beet Royal: In diesem Saft steckt allerhand drin – Rote Bete, Orange, Açai-Beere, Apfel und Ingwer. Interessanter Geschmack. Wird aber nicht mein Favorit. Wer Probleme mit Eisenmangel hat, für den ist der Beet Royal bestens geeignet. Die Kombi aus Roter Bete mit Vitamin-C-haltiger Orange ist nämlich perfekt dafür.

D

Organic RevolutionPure Shine: Hier seht ihr die Rückseite der Verpackung. Es steht drauf, wie lange der Saft nach dem Öffnen haltbar ist (48 Stunden), dass man ihn vor dem Trinken gut schütteln und dass man ihn kühlen sollte. Der Pure Shine ist bei meinem Test auf Platz 2 gelandet. Er schmeckt ein wenig wie Multivitaminsaft fanden sowohl meine Mittester als auch ich. Alle waren jedoch der Meinung, dass der Geschmack nach Karotte ein klein wenig zu dominant war. Aber trotzdem wirklich lecker mit Apfel und Ananas kombiniert.

D

Organic Revolution_Berry Babe_frontD

Berry Babe: Zu diesem Saft kann ich Euch leider nur die Meinung meines Freundes mitteilen, der ihn super lecker fand. Wer mich gut kennt, weiß, dass rote Früchte meine Favoriten bei Obst sind und ich musste entsetzt feststellen, dass er den Saft, von dem ich nur eine Flasche bekommen hatte mit zur Arbeit genommen hatte. Nun gut. Ich werde diesen Saft auf jeden Fall nochmal bestellen und testen, aber von meinem Freund soll ich Euch eine absolute Kaufempfehlung aussprechen. Himbeer, Honig, Cayenne Pfeffer, Stevia in Kombi mit Erdbeeren, Kirschen und Zitrone klingt auch schon einfach zauberhaft. Sein Kollege durfte ihn mitverkosten und fand ihn auch super. Im Vergleich zum Master Cleanse war der Berry Babe-Saft weniger scharf.

D

Organic Revolution_Green Love_frontD

Green Love: Ich muss zugeben, nach meiner nicht sonderlich guten Erfahrung mit dem anderen Grünkohl-Saft habe ich diesen direkt an die Grünkohl-Lover abgedrückt. Mir wurde zurückgemeldet, dass an dieser Version besonders toll ist, dass er so schön erfrischend schmeckt aufgrund der Minze. Insgesamt ist er auf jeden Fall sehr gemüsig. Er enthält neben Grünkohl noch Sellerie, Spinat und Gurke. Wer also nicht so sehr auf Gemüse sondern eher auf die Früchte steht, für den ist dieser Saft nichts. Für alle Gemüse-Lover ist Green Love bestimmt perfekt.

DSpicey-O

D

Spicey-O: Man denkt zunächst, dass es sich vermutlich hauptsächlich um einen Orangensaft handelt. Aber es befindet sich sogar mehr Apfel darin als Orange. Außerdem enthält er noch Zitrone, Goji-Beeren, Cayenne Pfeffer und Kurkuma. Goji-Beeren sind besonders nährstoffreich und gelten als sog. Superfood. Ich fand der Saft hat recht exotisch geschmeckt und war bei mir unter den Top 3.

Man kann die Säfte übrigens auch als sog. Kur bestellen. Ich möchte an dieser Stelle anmerken, dass ich der Meinung bin, dass es nicht gesund ist für jemanden, der intensiv Sport treibt sich mehrere Tage nur von Säften zu ernähren. Jede Form von extrem einseitiger Ernährung ist i.d.R. nicht notwendig, um fitter zu werden oder abzunehmen. Als Ergänzung zur täglichen Ernährung, die ausreichend Eiweiß, Kohlenhydrate und gesunde Fette beinhalten sollte, dienen die Säfte aber auf jeden Fall dazu, Euch mit extra Vitaminen, Nährstoffen und Co. zu versorgen.

Hintergrundinfos zur Produktion:

Die Super Juices werden in der Nähe von Rotterdam, Niederlande hergestellt. Die Gemüse- und Obstsorten werden kalt gepresst. Das Ergebnis ist ausschließlich der Saft ohne Pflanzenfasern oder Fruchtstücke, die beim Trinken vielleicht stören könnten. Während des Press-Vorgangs wird darauf geachtet, dass keine heißwerdenden Zentrifugen oder ähnliches verwendet werden, damit es wirklich „kaltgepresst“ bleibt. Nach der Herstellung und Abfüllung werden die Säfte vakuumiert. Dies passiert durch sehr hohen Wasserdruck. Der Saft hat natürlich nicht so eine lange Haltbarkeit wie herkömmliche Säfte, die man im Supermarkt findet und muss dauerhaft gekühlt werden. Dafür muss man aber auch keine Konservierungsstoffe in Kauf nehmen.

Transport/Lieferung:

Bei mir kamen die Säfte in relativ viel Pappe an und mit drei kleinen Kühlkissen bedeckt. Die Säfte standen schon 4 Stunden bei der Nachbarin im Treppenhaus, bis ich sie abholen konnte und waren trotzdem noch super gekühlt beim Öffnen der Verpackung. Wer also keinen Supermarkt vor der Tür hat, der die Säfte führt und trotzdem probieren möchte, kann sie für 3,99 Euro pro Falsche bei Organic Revolution bestellen.

Anmerkung: Das Produkt wurde mir zur Verfügung gestellt. Ich beschreibe jedoch meine ehrliche Meinung zu dem Produkt! Vielen Dank an den Kooperationspartner für die gute Zusammenarbeit und die Produktbilder.

D

D

D

 

Email this to someonePrint this pageTweet about this on TwitterShare on FacebookPin on PinterestShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.