Wiener-Gemüse-Topf

Zutaten:

1 Zwiebel

1 Stange Staudensellerie

1 kleine Stange Lauch

Petersilie gefroren und gehackt

25 Gramm Olivenöl

400 Gramm Kartoffeln

1 gr. Kohlrabi

200 gr Karotten

550 ml Wasser

1 EL Brühpulver (Fleisch oder Gemüsebrühe)

4 Wiener Würstchen

100 Gramm Sahneschmelzkäse (bereits zu Beginn des Rezeptes aus dem Kühlschrank holen, damit er am Ende besser schmilzt)

Zum Würzen: Salz, Pfeffer, Paprikapulver edelsüß, etwas frischgeriebene Muskatnuss

als Topping: Schnittlauch fein gehackt

 

 

Zubereitung (die Zubereitung für den Thermomix findest du weiter unten):

Karotten, Kohlrabi und Kartoffeln schälen und in mundgerechte kleine Stücke schneiden.

Zwiebel, Sellerie und Lauch fein würfeln und mit dem Öl und der gefrorenen Petersilie in einem Topf bei mittlerer Hitze ca. 3 Minuten andünsten. Nun das oben genannte Gemüse dazugeben und direkt mit dem Wasser aufgießen.

Als nächstes gebt ihr das Brühpulver, Salz, Pfeffer, edelsüßes Paprikpulver und die Muskatnuss dazu und lasst das Ganze für 20 Minuten bei mittlerer Hitze garen. (Es sollte leicht blubbern, aber nicht richtig kochen)

Währenddessen die Wiener Würstchen in dünne Scheiben schneiden und gemeinsam mit dem Sahneschmelzkäse in den Topf geben. Dann solange rühren, bis sich der Sahneschmelzkäse ganz verteilt hat.

Vor dem Servieren mit Schnittlauchröllchen bestreuen.

Thermomix:

Zwiebel, Sellerie (in Stücken), Lauch (in Stücken) in den Mixtopf geben und 10 Sek./Stufe 5 zerkleinern und nach unten schieben. Das Öl und die gefrorene Petersilie dazu und 3 Min. bei 120 Grad/Stufe 1 andünsten.

Karotten, Kohlrabi und Kartoffeln schälen und in mundgerechte kleine Stücke schneiden. Alles in den Mixtopf und das Wasser dazu sowie das Brühpulver, Salz, Pfeffer, edelsüßes Paprikpulver und die Muskatnuss. Alles für 25 Minuten/100 Grad/Linkslauf/St. 1 garen.

Währenddessen die Wiener Würstchen in dünne Scheiben schneiden und 5 Minuten vor Ablauf gemeinsam mit dem Sahneschmelzkäse der Garzeit in den Mixtopf geben. Der Schmelzkäse sollte nicht mehr frisch aus dem Kühlschrank kommen – ansonsten muss er mit dem Spartel etwas verteilt werden.

Vor dem Servieren die Schnittlauchröllchen darauf verteilen.

 

Wärmt super an kalten Wintertagen. Wer es Veggie mag, lässt die Wiener einfach weg! Daher super für den Familientisch geeignet, wenn der eine es lieber so isst und der andere lieber so. Alternativ zu den Kartoffeln könnt ihr auch Süßkartoffeln oder Kürbis verwenden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.