Fit Food Friday: Gemüse Korma mit Garnelen Topping

Ich liebe Chicken-Korma bei meinem Lieblingsinder, doch da ist keinerlei Gemüse dran. Gerade als stillende Mama versuche ich viel Gemüse in meiner Ernährung unterzukriegen. Warum also das Korma anstatt mit Hühnchen einfach mal mit Gemüse kochen und als Proteinquelle obendrauf gibt es für alle Nicht-Veggies noch Garnelen.

Ihr findet erst das Rezept für den Thermomix und dann für‘s reguläre Kochen.

Zutaten:

100 gr Cashewnüsse (ungeröstet, ungesalzen)
1 Zwiebel
1-2 Knoblauchzehen (nach Geschmack)
1/2-1 entkernte rote Chilischote
1 Daumen großes Stück Ingwer
30 gr Butter (oder für veganer: Pflanzenöl)
300 ml Wasser
200 gr Kokosmilch (ungesüßt)
600 gr Kartoffeln
200 gr TK-Erbsen
100 gr Karotten, 100 gr Zucchini, 200 gr Blumenkohl
30 gr Tomatenmark
1 TL Currypulver
1 TL gem. Kreuzkümmel
Salz, Pfeffer

für Nicht-Veggies:
300 Gramm Garnelen

Beilage:
250 gr Basmati Reis

Zubereitung mit dem Thermomix:

Cashewkerne in den Mixtopf geben und 3 Sek/Stufe 7-8 zerkleinern und in eine kleine Schüssel umfüllen.

Zwiebel (halbiert), Knoblauchzehe(n), Chili und Ingwer (geschält und in Scheiben geschnitten) in den Mixtopf und 5 Sek./St. 5 zerkleinern und nach unten schieben.

Butter dazugeben und 3 Min/120 Grad (TM31=Varoma)/St. 2 andünsten.

Wasser, Kokosmilch und die zuvor zerkleinerten Cashewkerne in den Mixtopf gebe. Nun den Gareinsatz einhängen, die Kartoffeln einwiegen, den Mixtopf verschließen und in den Varoma-Behälter das Gemüse einwiegen (Achtung: ein paar Schlitze) für den Dampf freilassen.

Das Ganze 24 Min/Varoma/Stufe 2 garen. Parallel den Basmatireis kochen nach Packungsanleitung.

Nun das Gemüse und die Kartoffeln in eine große Servierschüssel geben und kurz warmhalten.

Die Garflüssigkeit mit Tomatenmark, Curry, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen und 30 Sekunden, Stufe 5-8 ansteigend pürieren und zum Gemüse geben und vermengen.

Nun noch – wenn gewünscht – die Garnelen in der Pfanne anbraten und alles zusammen servieren.

Zubereitung ohne Thermomix:

Cashewkerne in einem Mixer zermahlen oder gründlich hacken und in einer kleinen Schüssel zwischenparken.
Zwiebel, Knoblauch, Chilischote und Ingwer fein würfeln und kurz in einem großen Topf in Butter oder Pflanzenöl andünsten.

Wasser, Kokosmilch und die zerkleinerten Cashews dazugeben und ca. 20-30 Minuten auf kleiner Flamme einköcheln lassen.

In einem weiteren Topf oder einem Dampfgarer die Kartoffeln und das Gemüse für 20-30 Min dampfgaren bis es gar ist.

Während alles gart, kann der Basmatireis bereits nach Packungsanweisung zubereitet werden.

Die köchelnde Sauce muss nun mit einem Pürierstab auf hoher Stufe ca. 2-3 Minuten püriert werden bis sie sehr fein ist. Wenn ihr einen Hochleistungsmixer habt, dann am besten darin pürieren. Die Sauce über das Gemüse und die Kartoffeln geben.

Wer möchte brät zum Schluss noch die Garnelen an und gibt sie als Topping auf Reis und Gemüse-Korma.

Guten Appetit!!

Inspiriert durch Thermomix-Länderküche Indien.

Email this to someonePrint this pageTweet about this on TwitterShare on FacebookPin on PinterestShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.