One live

ONE LIVE – Reebok trifft Les Mills – mein spontaner Kurztrip nach Berlin

Eigentlich hatte ich am 29. August etwas ganz anderes vor. Ich wollte mich mit anderen gemeinsam durch Schlamm, über und unter Hindernisse durchquälen und das erste Mal einen sogenannten Hindernislauf mitmachen. Es sollte sogar in meiner Stadt stattfinden und da ich sportliche Veranstaltungen immer gerne unterstütze, war klar, dass ich mich anmelde. Leider erfuhr ich knappe 3 Wochen vor dem Event, dass leider zwei Hauptsponsoren abgesprungen waren und nun das ganze Event nicht mehr finanzierbar sei und somit abgesagt werde.

D

bemorehuman

D

Doch manchmal hat man ja Glück im Unglück, denn ich hatte bereits gesehen, dass am 29. August ein weiteres tolles Event stattfinden sollte. Der einzige Stopp der World Tour “ONE Live” von Les Mills & Reebok Germany in Deutschland sollte in Berlin stattfinden. Da mein Matsch-Lauf schon lange geplant war, dachte ich natürlich, ich kann nicht teilnehmen. Als Nadin von Eiswürfel im Schuh allerdings zwei Karten verloste auf ihrem Blog, habe ich nicht lange gezögert und gleich mitgemacht. Wie es das Glück so will, war ich die glückliche Gewinnerin und hatte nun doch ganz spontan die Möglichkeit bei “ONE Live” mitzumachen.

Also Telefon in die Hand und meine sportlichen Freundinnen abtelefonieren. So richtig konnte niemand und als ich dann mitbekam, dass Nicole von Bluetenschimmern aus ihrem langen Urlaub aus Spanien wieder auf deutschem Boden war, schrieb ich sie ganz spontan an und fragte sie, ob sie mich nicht begleiten möchte.

So spontan kommt es zu einem Bloggermeet und zu einem komplett anderen Samstag. Da ich momentan so viele To do’s für die Hochzeit habe und auch keine große Lust auf Hotel-Suche hatte, entschied ich mich morgens hin und abends wieder zurückzufahren mit dem Zug. Ein echt langer Tag, denn mein Wecker klingelte bereits um 5:00 Uhr und im Bett war ich erst nachts um ca. 1:00 Uhr.

D

one live berlin

D

Doch, was soll ich sagen? ES HAT SICH GELOHNT!

Der Tag war super witzig. Ich traf Nicole um die Mittagszeit am Hauptbahnhof, wo sie mich netterweise abholte und wir fuhren gemeinsam zur Max-Schmeling-Halle. Im Eingangsbereich durfte ich direkt mal meine Fitness bei einem Tire-Flip unter Beweis stellen. Danach gingen wir zum offiziellen Einlass. Mit unserer Teilnehmer-Tasche mit lauter tollen Dingen drin, ging es dann erstmal zur Orientierung. Jeder einzelne Raum der Halle schien mit Musik und passendem Licht durchflutet. Überall liefen vor allem Mädels in tollen Outfits herum und hetzten von einem Kurs zu nächsten.

D

Fotobooth Reebok

D

Da es mein erstes Mal auf so einer großen Fitnessveranstaltung war, hatte ich für Nicole und mich ganz entspannt nur 2 Kurse gebucht. Der erste war Sh’Bam und der zweit RPM (Spinbiking). Der erste Kurs war ein wenig chaotisch. Es handelte sich dabei um ein Tanzworkout und wenn knapp 100 Personen Sprünge, Piruetten und Co. absolvieren, dann verschiebt sich schnell alles nach hinten, vorne oder zur Seite. Ich stand auf jeden Fall am Ende an einer ganz anderen Stelle. Nicole und ich hatten viel zu lachen, da wir mit der Choreografie beide so unsere Probleme hatten. Witzig war es und ins Schwitzen kam man auch. Kurz vor der nächsten Class sprintete noch Kate von wild & fit an uns vorbei, drückte uns und verschwand auch schon mit anderen Bloggerinnen in ihrem nächsten Kurs.

D

Sh'Bam

D

Allerdings war das Workout nichts verglichen mit der RPM Class. Die beiden Instruktoren, die auf ihren Bikes alles vorstrampelten waren super motiviert und am Ende war ich einfach nur fix und alle!

D

LES MILLS RPM

D

RPM

D

Ich hätte trotz der Erschöpfung gerne noch mehr Kurse mitgemacht, doch da Nicole noch eine Anschlussveranstaltung vor sich hatte und mein Zug recht früh wieder gen Heimat ging, mussten wir uns leider zeitnah auf den Weg machen. Ein gemeinsames Abendessen ohne auf Kalorien & Co. zu achten, ließen wir uns aber nicht entgehen. Schließlich gibt es unter Bloggern immer jede Menge zu erzählen. So viel wie wir schreiben, reden die meisten nämlich auch, habe ich festgestellt. Mit dem Magen voller Spaghetti mit Garnelen und Hamburger Backfisch (und das in Berlin 😉 ), machten wir uns auf den Weg zum Hauptbahnhof, wo dann jeder den weiteren Weg antrat.

Damit ihr einen kleinen Einblick bekommt, wie die Stimmung bei ONE Live war, schaut Euch hier das Video an:

D

D

Ich bin nächstes Jahr auf jeden Fall wieder dabei und bedanke mich bei Nadin für das Gewinnspiel und bei Nicole für das super nette Kennenlernen!

D

Fit Bit Les Mills Reebok

D

Weitere Berichte zu ONE Live von Bloggern, die ich kenne/verfolge und die auch da waren findet ihr hier – ist immer toll andere Impressionen ebenfall zu lesen – schließlich erlebt jeder den Tag auf seine ganz eigene Art und Weise!

 

Jenny von Being fit is fun

Kate von wild & fit

Nadin von Eiswürfel im Schuh

Nicole von Bluetenschimmern

 

 

 

Bis nächstes Jahr bei ONE Live!

Photocredit Fotobooth: Veranstalter

 

Email this to someonePrint this pageTweet about this on TwitterShare on FacebookPin on PinterestShare on Google+

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *