High Speed Diät 2.0: Beschleunigung meiner Transformation!

HSD 2.0

Wie ihr ja schon in meinen Wochenfazits der vergangenen 3 Wochen meiner Body Rekomposition von Fitness Experts mitbekommen habt, komme ich irgendwie im Vergleich zur High Speed Diät, die ich ja im Januar für 3 Wochen durchgeführt habe, mit meiner aktuellen Transformationsphase nicht so gut klar. In der Body Rekomposition hat man im Vergleich zur High Speed Diät ein viel geringeres Kaloriendefizit (anstatt ca. 50% liegt man bei „nur“ 20%). Dementsprechend sind natürlich auch die Ergebnisse nicht so schnell zu sehen.

Ich habe mir das Ganze ja nun 3-4 Wochen angeschaut und einfach gemerkt, dass ich aktuell so motiviert bin, dass ich ungern so lange auf Ergebnisse warten mag. Von daher habe ich mal meinen Kalender – ohne den ich übrigens nie das Haus verlasse – durchforstet und überlegt, wie ich das ganze ein wenig beschleunigen kann. Ich habe dann beschlossen, dass ich eine leicht angepasste High Speed Diät durchführe. Sozusagen meine High Speed Diät 2.0! Mir fällt es offensichtlich einfacher mich an die ganz strengen Vorgaben zu halten, anstelle eines moderaten Defizits. Letztlich erreiche ich damit mein Ziel auch wesentlich schneller und das kann mir ja eigentlich nur Recht sein!

Wie sieht nun konkret mein Plan aus?

Meine High Speed Diät 2.0 werde ich vom 9. März bis zum 9. Mai durchführen. Das sind 61 Tage von denen ich an 10 Tagen „normal“ esse. Das bedeutet, dass ich z.B. auf Geburtstagen auf denen ich eingeladen bin einfach eine normale Portion esse und dabei kann es sich auch mal um eine Kelle Nudelsalat handeln oder 1 Glas Sekt. Es wird allerdings in keinem Fall ein Cheatday an dem ich 5000 Kalorien vernichte. Diese „Normal-Tage“ sind innerhalb der 61 Tage unregelmäßig verteilt je nach bereits bestehenden Verabredungen, Esseneinladungen und Geburtstagen im Freundeskreis. Der Plan ist innerhalb dieser Phase rund 50.000 Kalorien einzusparen. Dies entspricht rund 7 Kilo reinem Fett.

Mein Workout werde ich in dieser Zeit von 3 auf 2 Einheiten nach einem Ganzkörperplan mit freien Grundübungen, wie bisher auch, zu reduzieren. Ich möchte mindestens meine Kraftwerte halten und hoffe durch die hohe Menge Eiweiß, die ich zu mir nehme eventuell noch auf ein wenig Steigerung bei der ein oder anderen Übung. Zumindest bei den Klimmzügen müsste ich mit sinkendem Gewicht auch mehr Wiederholungen schaffen. Wir werden sehen, ob mein Plan aufgeht.

Auch wenn ich manchmal nicht glaube, dass ich das jemals sagen würde, so freue ich mich auf diese harte Diät auch das zweite Mal. Ich werde ab sofort wieder schneller Fortschritte feststellen und werde Euch wöchentlich auf dem Laufenden halten, was meinen Fortschritt betrifft. Ihr dürft gespannt sein, wenn ich am 10. Mai meine Endergebnisse hier mit Euch teile!

In diesem Sinne – Es ist nichts beständiger als der Wandel ;)!

Eure Steph

D

Email this to someonePrint this pageTweet about this on TwitterShare on FacebookPin on PinterestShare on Google+

2 comments on “High Speed Diät 2.0: Beschleunigung meiner Transformation!

  1. Liebe Steph, wie ist denn dein Fazit zur HSD? Ich weiß, es ist schon lange her (2015), dass du zu HSD bzw HSD 2.0 gepostet hast… Auf der Suche nach einem Abnehmprogramm, das erst einmal motivierende schnelle Erfolge liefern kann, habe ich (52, w, ein paar Pfund zuviel) einiges über die HSD gelesen, bin mir aber nicht sicher, ob das ganze wirklich funktioniert bzw wie hart es tatsächlich ist. Daher bin ich dir für ein kurzes Feedback dankbar. LG, Annie

    1. Hi Annie,
      danke für deinen Kommentar.
      Also ich finde die HSD nach wie vor super. Insbesondere als Kick-Start vor einer Ernährungsumstellung ist sie super geeignet. Das toll bei der High Speed-Diät ist, dass du lebenslang Upgrades bekommst. Ich habe gerade erst letzte Woche wieder die neuste Version zugeschickt bekommen. Je nach Ausgangslage kannst du dir deine High Speed Diät genau auf den Leib schneidern. Es ist hart – zugegeben – aber es ist eben auch eine kurzfristige Diät, die dir bei maximalem Muskelerhalt super Fettverlust garantiert. Nachdem was du schreibst „schnelle Erfolge“ wirst du mit der HSD nicht viel falsch machen.
      Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg auf deinem Weg!
      LG
      Steph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.