Endergebnis High Speed Diät

Endergebnis High Speed Diät

diät

 

Nach meinem Startpost zur High Speed Diät, gibt es heute mein Fazit! Gestern hatte ich den letzten Tag meiner High Speed Diät. Ich hatte ja ursprünglich 4 Wochen am Stück geplant, habe aber eine knappe Woche aufgrund einer starken Erkältung aussetzen müssen. Der Zeitraum zwischen meinen Startwerten und meinen Endwerten beträgt also knapp 4 Wochen, jedoch habe ich davon nur 3 Wochen die High Speed Diät durchgeführt. In der Pausenwoche hatte ich Erhaltungskalorien gegessen und mein Gewicht gehalten.

 

Ich möchte nun mein Fazit ziehen:

Die High Speed Diät ist ohne Frage eine extreme und radikale Diät, da man wirklich sehr, sehr wenige Kalorien zu sich nimmt. Das Wichtige an der Diät ist allerdings die festgelegte Eiweißzufuhr. Sie liegt sehr weit oben, das heißt, ich habe sehr viele eiweißhaltige Gerichte in den vergangenen vier Wochen zu mir genommen. Alles in Allem ging es mir die meiste Zeit sehr gut. Man merkt aber natürlich, dass der Körper mehr Schlaf braucht, schneller müde wird und nicht so leistungsfähig ist. Trotz Allem, hatte ich bis auf zwei Tage fast nie Heißhunger oder das Gefühl, dass ich die Diät abbrechen müsste.

 

Wichtig ist nun, dass man ein vernünftiges Ende der Diät einleitet. Das bedeutet, dass man nicht einfach 1, 2 oder 3 Tage Cheat Days einlegt und „frisst“, denn man kann mit den „falschen“ Lebensmitteln schnell mal die doppelte bis dreifache Menge seines Tagesbedarfs an Kalorien zu sich nehmen. Ich werde die kommenden 8 Tage Erhaltungskalorien zu mir nehmen und es wieder so machen, wie in meiner einwöchigen Pause. Meine Erhaltungskalorien splitten sich in mindestens 3 Gramm Kohlenhydrate pro Kg Körpergewicht, mindestens 1,5 Gramm Eiweiß. Den verbleibenden Tagesbedarf kann ich mit Kalorien aus Fett auffüllen. Wie man bereits an meiner einwöchigen Pause gesehen hat, passiert nichts, außer dass man sein Gewicht hält. Ein leichter Anstieg kann gegebenenfalls aufgrund von mehr Nahrung entstehen sowie aus dem Wasser, das durch vermehrt aufgenommene Kohlenhydrate gebunden wird. Meine Umfänge hatten sich nicht verändert während meiner Pause, also kam nichts vom verlorenen Fett zurück.

 

Wie Du den JoJo Effekt verhindern kannst nach einer Diät erfährst Du hier: JoJo Effekt verhindern!

 

Nun möchtest Du aber sicherlich wissen, was die drei Wochen High Speed Diät seit Anfang Januar mir gebracht haben.

 

Hier sind meine Ergebnisse:

 

Endergebnis

 

Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis und passe nun in die ein oder andere Hose schon wieder rein. Genau das war mein Ziel!

D

Was habe ich so gegessen?

Ich habe viel Harzer Käse gegessen, viel Gemüse, Magerquark, Fleisch & Fisch und noch mehr Gemüse 😀

 

Wie bereite ich mich auf die High Speed Diät vor?

Man muss bei der High Speed Diät wirklich Zeit zur Planung einrechnen! Du bekommst alle Werkzeuge an die Hand, jedoch musst du alle für dich anpassen.

 

Es gibt zB. die Empfehlung soundsoviel Gramm Proteine pro kg Körpergewicht zu dir zu nehmen und du musst dann eben errechnen, wie viel Gramm das dann in deinem Fall sind.

 

Du musst selbst entscheiden, zu welcher Kategorie du gehörst. Es gibt nämlich unterschiedliche Empfehlungen, je nachdem, ob dein Körperfettanteil hoch, mittel oder schon niedrig ist. 

 

Der Vorteil an so etwas ist, dass du die High Speed Diät JEDERZEIT wieder neu berechnen und anpassen kannst, falls du also nach irgendeiner Weihnachts- und Urlaubsfresserei mal wieder 3 Kilo runterkriegen willst, dann kannst du die High Speed Diät genau für dieses Ziel neu berechnen und durchführen.

 

Mein Frühstück in der High Speed Diät war übrigens meist das hier:

Protein Bomber

 

Fazit: 

Ich kann dir die High Speed Diät empfehlen, wenn du in kurzer Zeit möglichst viel reines Fett verbrennen willst! Es ist KEINE dauerhafte Ernährungsumstellung!!!

 

 

D

D

 

HighSpeedDiätimTest

Gratis Meal Planner Printable

Melde dich jetzt für den Newsletter an und erhalte in unregelmäßigen Abständen Neuigkeiten & Angebote in deine Inbox! NO SPAM!

Invalid email address

Related Posts

1 comment

Trackbacks & Pingbacks

Leave your reply