Die Project Me Academy von Klara Fuchs

Die Project Me Academy von Klara Fuchs

*Werbung* Wenn es um gesunde Ernährung, Abnehmen und Fitness geht, dann gibt es einen ganz wesentlichen Faktor, den viele oftmals vergessen: Die Persönlichkeitsentwicklung und Selbstfürsorge. Sich mal Zeit für sich nehmen, sich weiterentwickeln, überlegen, warum man manchmal so ist, wie man ist. Genau darum geht es bei der Project Me Academy von Klara Fuchs! Ich schildere Euch heute meine Erfahrungen mit der „PMA“!

project_me-_academy

Persönlichkeitsentwicklung ernst nehmen oder „Ich bin mein größtes Projekt“

Der Wunsch nach Veränderung betrifft oft das Äußerliche, doch dass man hierfür meist auch an das Innere heran muss und seine eigentlich Persönlichkeit entwickeln musst, das passt vielen nicht. Warum das so ist? Weil es anspruchsvoll ist und schwierig und weil es manchmal weh tut und unangenehm ist. Sich selbst einzugestehen, dass man Schwächen hat, aber auch ganz selbstbewusst seine Stärken rauszuarbeiten fällt vielen nicht leicht.

Man muss sich dabei oft mit seiner Kindheit und Vergangenheit und auch nicht so schönen Erlebnissen beschäftigen. Bin ich nicht selbstbewusst, weil ich gemobbt wurde? Versuche ich meine Emotionen in den Griff zu kriegen durch Fressen anstatt Routinen zu entwickeln, anders damit umzugehen oder oder oder.

Bin ich so unmotiviert, weil ich vom Elternhaus den Glaubenssatz „Das lohnt sich eh nicht!“, „Das ist zu anstrengend.“ oder „Das ist unrealistisch!“ mitbekommen habe?

Sich selbst als „Projekt“ sehen – von außen betrachtet eine Sache an der man arbeitet. Neutral zu entscheiden, warum sind meine Gedanken und meine Verhaltensweisen so wie sie sind… das ist wirklich nicht einfach. Doch das sind Projekte nie, oder? Projekte sind große Aufgaben, die man in kleine Schritte unterteilen muss, um sie zu meistern! Genau das ist auch die Project Me Academy von Klara Fuchs! Und weil es so anspruchsvoll ist, diesen ganzen Dingen auf den Grund zu gehen, kann ich sagen: “ Ich bin mein größtes Projekt“!

project_me-_academy

5 Wochen intensive Persönlichkeitsentwicklung

Als ich letztes Jahr auf der FiBloKo (LINK) war, durfte ich einem Vortrag von Carina Stöwe lauschen. Es ging um Authentizität beim Bloggen. Sie selbst ist definitiv 100 Prozent authentisch – wer das sehen will, der schaut sich am besten mal ihre Playback-Tanz-Sessions in den Insta Stories an! Sie erzählte in dem Vortrag, dass sie im vergangenen Jahr 10.000 Euro in Persönlichkeitsentwicklung gesteckt hatte. Ich dachte erstmal: Whaaaaat? Doch ich glaube, dass genau das wirklich wichtig ist. Nun sind 10.000 Euro wirklich viel Geld, doch für ein geringeres Budget und wirklich von großem Nutzen, um seine Persönlichkeit ernsthaft zu entwickeln, ist die Project Me Academy geeiget.

5 Wochen intensives Training liegen nach der Anmeldung bei Klara vor einem und die Wochen sind wirklich intensiv. Es ist zwar nicht schlimm, ein wenig hinterherzuhinken, doch mir fiel es wirklich schwer, mir so viel Zeit jeden Tag zu nehmen, um mich mit mir, meinen Gedanken und Gefühlen auseinanderzusetzen. Doch es hat sich gelohnt. Bevor ich dir aber sage, was ich mit nehme aus meinen 5 Wochen „Project Me Academy“, möchte ich noch ein wenig auf Inhalte und Ablauf eingehen.

Inhalt & Ablauf

Es gibt insgesamt 6 Wochen, denn es gibt eine Woche 0 – quasi als Einstieg. Das finde ich wirklich super, denn so kann man sich eingrooven und alle finden sich in der dazugehörigen Facebook Gruppe zusammen. Es gibt in Woche 0 aber direkt auch eine Aufgabe zu lösen, die ich und auch viele andere Teilnehmerinnen gar nicht so einfach fanden: Ein Video von sich in der Facebook Gruppe posten!! Whaaat? Gerade für Personen mit wenig Selbstvertrauen, etc. Eine echte Mammut-Aufgabe!! Doch wie selbstverständlich machten alle mit und so lernte man die Teilnehmerinnen einfach super kennen! Es ist doch etwas anderes, mal ein bewegtes Bild zu sehen.

Außerdem kann man sich in der Facebook Gruppe einen „Buddy“ suchen – dadurch hat man eine einzige Person mit der man sich enger während der Challenge austauschen kann. Das ist deutlich besser als in einer großen Facebook Gruppe immer querzulesen und man kann sich gegenseitig pushen, die Aufgaben durchzuarbeiten. Außerdem sind manche Themen ja auch etwas privater und man möchte diese vielleicht nicht so groß diskutieren. Die Buddies bieten da die perfekte Lösung, es „privat“ zu halten.

project_me-_academy

Woche 1 –
Öffne dein Bewusstsein

In der ersten „richtigen“ Woche geht es darum, sich über vieles bewusst zu werden. Das eigene Ich besser kennen zu lernen, akzeptieren, was der aktuelle Zustand ist, zu überlegen, was andere eigentlich von dir halten. Es werden außerdem die eigenen Werte erarbeitet!

Neben Videos, Meditationen und Worksheets sowie Handouts zum Ausdrucken gibt es Sonntags eine Live Session bei der Klara die Themen der Woche bespricht und Zeit für individuelle Fragen bleibt! Die Live Sessions werden im Nachgang auch auf der Lernplattform hochgeladen, falls man mal nicht dabei sein kann!

Das tolle ist, man kann jede Lektion immer als „Abgeschlossen“ markieren und so sieht man auf der digitalen Trainingsplattform immer direkt, wie weit man gerade ist und was noch fehlt!

project_me-_academy

Woche 2 –
Innere Arbeit

Beim Thema „Innere Arbeit“ geht es wirklich um Arbeit. Die eigenen Glaubenssätze finden und analysieren, sich selbst die richtigen Fragen stellen, Dinge loslassen, nach dem Unbehaglichen streben (was wir Menschen ja von Natur aus eigentlich eher Vermeiden!)! Super ist auch das Bonuskapitel: Selbstvergebung!

Besonders habe ich mich gefreut, dass man das Workbook nach Hause bekommt und so immer etwas in der Hand hat, um die Gedanken direkt bei der Bearbeitung in einer schönen Form zu notieren. Keine losen Zettel und man kann immer wieder darauf zurückgreifen und sehen, wie man sich mit der Zeit selbst verändert!

project_me-_academy

Woche 3 –
Finde deinen Weg

Nun nachdem die Bestandsaufnahme abgeschlossen ist, geht es um die Weiterentwicklung: Das neue eigene Power-Ich erschaffen! Richtige Ziele, Prioritäten und neue Gewohnheiten festlegen! Ich glaube, dass in dieser Woche die ersten magischen Dinge passieren, man mehr Drive und Power bekommt und einen riesigen Sprung nach vorne macht! Zumindest ging es mir so!

„Finde deinen Weg“ ist per se ein soooo wichtiges Thema. Auch als Ernährungsberaterin werde ich immer nach Plänen und Standarddingen gefragt, doch JEDER einzelne Mensch ist individuell und geht seinen eigenen Weg. Selbst der gleiche Weg wird nie gleich empfunden von unterschiedlichen Menschen!

Woche 4 –
Kommunikation

Der Kommunikation ist eine ganze Woche gewidmet und das ist auch gut so. „Man kann nicht nicht kommunizieren“ hat Paul Watzlawick so schön gesagt. Kommunizieren an sich kann jeder – doch die Qualität ist dabei sehr unterschiedlich.

Zum Einen wird darauf eingegangen, dass man die eigenen Bedürfnisse kommunizieren sollte und wie man das macht, denn „Silence is suffering“ – Nur wenn deine Mitmenschen wissen, was du willst, können sie deine Bedürfnisse auch erfüllen.

Die größte Baustelle, an der ich auch nach der Project Me Academy noch arbeite ist das Kapitel „Nein ist ein vollständiger Satz“. Ich neige dazu, mich immer zu rechtfertigen, nach Entschuldigungen zu suchen und mich zu erklären.

Dadurch, dass man den Zugriff auch nach der PMA behält, kann man bestimmte Kapitel, die einem wichtig sind einfach nochmal wiederholen!

Woche 5 –
Persönliche Power

Im finalen Modul geht es nochmal um die kleinen Feinheiten in der Entwicklung zu einem neuen Selbstbewussten und mehr Gelassenheit! Sich der eigenen Angst stellen, wie du zum Energiebündel wirst und die eigenen Standards erhöhen!

Am Ende jeder Woche kann man übrigens als Zusammenfassung für sich selbst und Feedback an Klara einen Fragebogen ausfüllen. Das ist super, um nochmal selbst ein Fazit der Woche zu ziehen!

project_me-_academy

Fazit: Was habe ich für mich mitgenommen?

Ich habe für mich vor allem mitgenommen, wie wichtig es ist, meiner Persönlichkeitsentwicklung Raum und Zeit einzuräumen. Ich war anfangs erschlagen von der Fülle an Informationen und kam nicht hinterher, doch step by step habe ich alles aufarbeiten können. Das Motto der PMA ist #echtstattperfekt und das versuche ich immer noch in mein Denken zu implementieren und hat auch für den nicht wochenscharfen Fortschritt, den ich gemacht habe, gut gepasst.
Wie bereits geschrieben ist auch der Satz „Nein ist ein ganzer Satz“ ein absolutes Learning für mich. Ich finde, dass Klara auf eine wunderbare Art und Weise ihr Wissen vermittelt und Dinge bildlich darstellt, so dass man sie sich einprägen und im Alltag wieder ins Gedächtnis rufen kannst.

Der gesamte Kurs ist vollgepackt mit Wissen, Übungen, Meditationen für die man normalerweise viel Geld zahlt, so dass man die Investition in die PMA sicherlich nicht bereuen wird!

Du willst auch dabei sein?

Dann melde mich JETZT schon an für die Warteliste zur nächsten Project Me Academy (START Ende März/Anfang April) und verändere nachhaltig dein Denken, dein Selbstwertgefühl und werde gelassener! Ich danke Klara für die Möglichkeit an diesem tollen Programm mitzumachen und hoffe, dass sie noch vielen Frauen auf ihrem Weg hilft!

project_me_academy

Wer ist Klara Fuchs eigentlich?

„Du kannst alles schaffen, wenn du an dich selbst glaubst.“ Klara zählt zu den bekanntesten Bloggerinnen (Klarafuch.com) Österreichs, ist Autorin, Sportwissenschafterin, Mentaltrainerin und hat mir ihren „Power Up“ Methoden schon Hunderten von Menschen im ganzen, deutschsprachigen Raum, geholfen. Sie teilt viele wunderbare Tipps auch in ihrem Podcast „Foxi Mind„. Ihr aktuelles Buch könnt ihr hier bestellen (Affiliate Link – du unterstützt mit dem Kauf über diesen Link meine Arbeit)

Klara Fuchs – Powerful Mind – vom Trias Verlag

Bildnachweis: Klara Fuchs & shutterstock

Gratis Meal Planner Printable

Melde dich jetzt für den Newsletter an und erhalte in unregelmäßigen Abständen Neuigkeiten & Angebote in deine Inbox! NO SPAM!

Invalid email address

Related Posts

5 comments

  • Avatar

    Prisca

    Antworten

    Hallo Steph,
    ganz toller Beitrag zur PMA, der genau das wieder spiegelt was es ausmacht. Mir bringt die PMA auch sehr viel obwohl ich noch dran bin. Aber ich weiß das schaffe ich und ich bin mein eigenes Projekt.

    • Steph

      Danke für deinen Kommentar! Freut mich riesig, dass dir die PMA auch so gut gefällt! Viel Spaß und Erfolg weiterhin beim Bearbeiten der Inhalte!

    • Avatar

      Das freut mich sehr zu hören Prisca! Danke für deine lieben Worte! Bleib dran, es wird sich bezahlt machen. Die Persönlichkeitsentwicklung hört nie auf. Fortschritt motiviert und macht glücklich, auch, wenn es am Anfang schwierig ist! 🙂
      Alles Liebe, Klara

  • Avatar

    Danke für den schönen Beitrag Steph! Dein Feedback motiviert und inspiriert mich! 🙂

    Die innere Arbeit, an sich selbst zu arbeiten und diese Hürden zu meistern ist defintiv nicht leicht, aber den anschließenden Wachstum, den man spürt, ist sehr motivierend. Hoffentlich lernen wir uns auch mal persönlich kennen! 🙂

    Alles Liebe,
    Klara

    https://www.projectmeacademy.com

    • Steph

      Liebe Klara, ich danke dir für die Möglichkeit, die PMA zu testen und freue mich sehr über meine Entwicklung. Über ein persönliches Treffen würde ich mich auch sehr freuen! LG Steph

Leave your reply