Fit Food Friday: Hack-Spinat-Muffins

Fit Food Friday: Hack-Spinat-Muffins

Fast Food ist vor allem deswegen so erfolgreich, weil man heutzutage viel unterwegs ist, man in der Regel nach einer Babypause wieder früher arbeiten geht und man doch hin und wieder in Freizeitstress gerät. Da muss Essen schneller und auch unterwegs verfügbar sein. Ich selbst bin dann häufig zum Bäcker gelaufen, doch sehr viel gesundes Essen on the Go findet man dort leider nicht. Ich habe mir daher angewöhnt mir Dinge bereits am Wochenende vorzubereiten, so dass ich unter der Woche einen gesunden Snack einfach einpacken kann.

Die Hack-Spinat-Muffins sind perfekt geeignet, da sie eiweißreich sind und eine Extraportion Vitamine liefern dank des Spinats!!

Zutaten für 12 Stück:

250-500 Gramm Junger Spinat gehackt (TK-Produkt), aufgetaut Ich habe es mit 250 Gramm Spinat gemacht, doch wer es eher Gemüse als Fleischlastig mag, kann hier gerne auf 500 Gramm erhöhen!

1 kleine Zwiebel

750 Gramm Hackfleisch (hier obliegt es Euch, ob ihr das normal fettige Hackfleisch verwendet oder das fettarme Rindertartar)

1 Knoblauchzehe

3 Eier (Medium)

Salz, Pfeffer, Paprikapulver und etwas Chilipulver

1 TL Olivenöl oder Kokosöl zum Anbraten

Du benötigst Muffinförmchen aus Silikon! z.B. diese hier:

GOURMEO 25 wiederverwendbare Muffinformen in 5 Farben aus hochwertigem Silikon, umweltschonend | 2 Jahre Zufriedenheitsgarantie | Muffinförmchen, Cupcakeförmchen, Backförmchen, Cupcake Muffinform, Muffin Form

(Affiliate Link)

Zubereitung: 

Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Der Spinat sollte aufgetaut sein und du solltest möglichst viel des überflüssigen Wassers rausdrücken. Hierbei hilft dir zB auch eine Salatschleuder.

Die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln.

Eine große Pfanne erhitzen und 1 TL Olivenöl (oder ein Öl deiner Wahl) erhitzen. Nun zunächst die Zwiebel und den Knoblauch darin andünsten (Vorsicht, nicht zu heiß machen, da der Knoblauch sehr schnell braun wird und dann bitter schmeckt). Nun das Hackfleich dazugeben und krümelig anbraten. Nun mit den o.g. Gewürzen wirklich gut würzen. Ich habe bei meinem ersten Versuch des Rezeptes den Fehler gemacht zu wenig zu würzen und die Muffins waren wirklich sehr geschmacklos! Wer es gerne etwas schärfer mag, kann auch noch eine Prise Cayennepfeffer dazugeben.

Spinat zugeben und unterheben und gut vermengen.Das Ganze ca. 20 Minuten abkühlen lassen.

In einer kleinen Schüssel die 3 Eier mit einer Gabel verquirlen. Sobald die Hack-Spinat-Mischung soweit angekühlt ist, die verquirlten Eier unterheben. Am Einfachsten geht das ehrlich gesagt mit den Händen, denn es sollte gründlich vermengt werden. Ansonsten nutze eine Gabel.

Die Masse nun in 12 Muffinförmchen geben und ca. 35 Minuten im Ofen backen.

Kleiner Tip: Mit einem leckeren Salsa-Dip kann man die Muffins super snacken. Ansonsten sind sie lauwarm als Salattopping auch prima geeignet.

Nährwerte pro Muffin:

Related Posts

0 comments

Leave your reply